Ein Kooperationsprojekt
der Salesianer Don Boscos
und der Schwestern der
hl. Maria Magdalena Postel

Don-Bosco-Zentrum: Ein Lebensort mit jungen Menschen

Das Don-Bosco-Zentrum in Berlin-Marzahn ist seit 2005 eine Einrichtung der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos. Sie vereint mit der Personalverwaltung der Ordensgemeinschaft, einem Wohnbereich für Auszubildende und Studenten sowie der Manege gGmbH verschiedene Arbeitsbereiche unter einem Dach.

In der "Manege", einer gemeinnützigen GmbH in Trägerschaft der Salesianer Don Boscos und der Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel, bekommen Jugendliche eine zweite Chance. „Manege“ unterstützt die Jugendlichen bei ihrem Einstieg ins Berufsleben, trainiert sie für den Arbeitsmarkt und hilft ihnen bei der Organisation ihres Lebens. Berufliche Qualifikation, sozialpädagogische Betreuung, offene Angebote und nachgehende Sozialarbeit sind Schwerpunkte dieses Bereichs.

Salesianer Don Boscos und Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel möchten als geistliche Gemeinschaften in diesem Stadtteil mit ihrem Leben, Beten und Arbeiten ein Zeugnis von ihrem Glauben geben und wollen Menschen zum Nachdenken und zum Gespräch über Gott und das Leben einladen.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Personalverwaltung der Deutschen Provinz haben hier ihre Büros. Sie leisten wichtige Dienste für die Niederlassungen in ganz Deutschland und unterstreichen so die Bedeutung des neuen Don-Bosco-Zentrums für die große Deutsche Provinz der Salesianer Don Boscos.

 

Ein Überblick über das Don-Bosco-Zentrum und seine Bereiche