Stern

Berlin Modell Reinickendorf

Im Rahmen des §16h SGB II sucht das Berlin Modell Reinickendorf schwer zu erreichende junge Menschen mit multidimensionalen Problemlagen (erwerbsfähige Leistungsberechtigte unter 25 Jahre sowie Nichtleistungsempfänger, welche vermutliche Leistungen erhalten) auf.

Durch die Arbeit eines interdisziplinären Teams sollen vorhandene Problemstellungen (eingeschränkte Selbstwirksamkeit, Trauma, psychosoziale Konflikte, kritische Lebensereignisse, Wohnungslosigkeit, finanzielle Schwierigkeiten, familiäre Konflikte usw.) sowie Hemmnisse (geringe Motivation, Ablehnung professioneller Hilfe usw.) durch aufsuchende und beratende Angebote abgebaut werden, um die Integration in das System menschlichen Zusammenlebens zu gewährleisten. 

Gekennzeichnet ist das Berlin Modell Reinickendorf durch die freiwillige Teilnahme und den vielfältigen Zugängen zum Projekt, um den hilfesuchenden jungen Menschen einen niedrigschwelligen Zugang zu ermöglichen. Durch intensive sowie individuelle Begleitung und Beratung wollen wir gemeinsam mit den jungen Menschen psychosoziale Defizite sowie Ressourcen erfassen und bearbeiten bzw. einsetzen, so dass eine Hinführung zu schulischen, ausbildungsbezogenen bzw. beruflichen Qualifikation möglich ist oder Leistungen der Grundsicherung in Anspruch genommen werden können.

Berlin Modell Reinickendorf

Manege gGmbH
Scharnweberstraße 112
13405 Berlin
Tel.: (030) 85 60 686 247
Mobil: 0151 250 27 612
bmreinickendorf@manege-berlin.de
www.manege-berlin.de

Öffnungszeiten: 9-17 Uhr

Rufbereitschaft: über Mobilnummer

Station: Scharnweberstraße (U6 / Bus 221 / N6)

Direkter Kontakt

Manege gGmbH im Don-Bosco-Zentrum
Otto-Rosenberg-Str. 1
12681 Berlin
Tel.: 030 / 85 60 686-251
Fax: 030 / 85 60 686-222
E-Mail: info@manege-berlin.de
Website: www.manege-berlin.de

Zum Kontaktformular

Film: Bundeskanzlerin zu Besuch
Jugendprojekt "Manege"

Kanzlerin #Merkel beim Friseur. Keine Promi-Vorher-Nachher-Show, sondern ein besonderer Einblick in Berufsorientierung für Jugendliche. Wenn Schul- und Lebensweg nicht geradeaus führen, hilft die „Manege“, ein besonderes Jugendprojekt in Berlin: http://bpaq.de/fb_manege. So auch Sophie und Maximilian. Respekt! http://bpaq.de/fb-respekt_bmas.

Posted by Bundesregierung on Dienstag, 29. März 2016

Die Bundesregierung hat Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch am 22. März 2016 in der "Manege" mit der Kamera begleitet. Das Facebook-Video gibt einen besonderen Einblick in die Arbeit vor Ort.

Quelle: www.facebook.com/Bundesregierung

Film: "Projekt ist hier immer"

Sr. Margareta Kühn über die Arbeit der "Manege".

Seien Sie unser Gast!

Zwei Auszubildende vom Don-Bosco-Zentrum Berlin nehmen Sie mit durch unser Haus und zeigen Ihnen unseren Gästebereich.

Wir danken unseren Förderern
Unterstuetzer
Don Bosco Netzwerker