Stern

Tag der offenen Tür in der Manege gGmbH

Veröffentlicht am: 22. Februar 2019

Berlin - Rund um das Don-Bosco-Fest hatte die Manege gGmbH im Don-Bosco-Zentrum am 25.01.2019 wieder zu einem "Tag der offenen Tür" eingeladen. Der ein oder andere Gast dürfte trotz seiner der fünften Jahreszeit angemessenen "Drapierung" bekannt vorkommen: In der eigens aufgestellten Fotobox der Einrichtung posieren neben Herrn Schneider und Herrn Böhm vom Jobcenter Marzahn-Hellersdorf auch die für Soziales zuständige Stadträtin Juliane Witt, Schwester Margareta Kühn sowie der stellvertretenden Einrichtungsleiter Erik Mohring.

Die beiden Geschäftsführer der Manege gGmbH, Pater Franz-Ulrich Otto und Schwester Margareta Kühn, empfingen und begleiteten die Gäste beim intensiven Austausch mit Beschäftigten und TeilnehmerInnen in neu genutzten Räumlichkeiten und neu eingerichteten Werkstätten. Die Hausgemeinschaft freute sich über den Besuch, das Interesse und die große Wertschätzung ihres Wirkens von Bezirk und Jobcenter.

Nikolai Böhm (Bereichsleiter U25 des Jobcenters Marzahn-Hellersdorf)

Direkter Kontakt

Manege gGmbH im Don-Bosco-Zentrum
Otto-Rosenberg-Str. 1
12681 Berlin
Tel.: 030 / 85 60 686-251
Fax: 030 / 85 60 686-222
E-Mail: info@manege-berlin.de
Website: www.manege-berlin.de

Zum Kontaktformular

Film: Bundeskanzlerin zu Besuch
Jugendprojekt "Manege"

Kanzlerin #Merkel beim Friseur. Keine Promi-Vorher-Nachher-Show, sondern ein besonderer Einblick in Berufsorientierung für Jugendliche. Wenn Schul- und Lebensweg nicht geradeaus führen, hilft die „Manege“, ein besonderes Jugendprojekt in Berlin: http://bpaq.de/fb_manege. So auch Sophie und Maximilian. Respekt! http://bpaq.de/fb-respekt_bmas.

Posted by Bundesregierung on Dienstag, 29. März 2016

Die Bundesregierung hat Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch am 22. März 2016 in der "Manege" mit der Kamera begleitet. Das Facebook-Video gibt einen besonderen Einblick in die Arbeit vor Ort.

Quelle: www.facebook.com/Bundesregierung

Film: "Projekt ist hier immer"

Sr. Margareta Kühn über die Arbeit der "Manege".

Wir danken unseren Förderern
Unterstuetzer
Don Bosco Netzwerker